deutsch | english
Europaspezifische Zusatzqualifizierung
Planen und Bauen im Bestand

Das Projekt

Planen und Bauen im Bestand - "bauwerk europa"

Langfristige gesamtwirtschaftliche Veränderungen gepaart mit einer Internationalisierung des Planungs- und Baumarktes setzen Fach- und Führungskräfte des europäischen Bausektors unter Konkurrenzdruck.
Rund 60% der gesamten Investitionen im Bausektor entfallen inzwischen auf den Bereich Konversion, Revitalisierung und Sanierung.

Gleichzeitig herrscht sowohl bei den Absolventen wie auch bei erfahrenen Architekten und Ingenieuren in Europa ein Mangel an Vermittlung von Fachwissen im Bereich Sanierung und Modernisierung angesiedelter Tätigkeitsprofile.

Hier liegt der Ansatz des Projektes zur Entwicklung umfassender Kompetenzen im Bereich "Planen und Bauen im Bestand" in Europa.
Das Projekt wurde auf Grund seines innovativen Ansatzes zur Förderung durch das gemeinschaftliche Aktionsprogramm in der Berufsbildung "Leonardo da Vinci" ausgewählt.

Mit dem Lehrgang "Europaspezifische Zusatzqualifizierung Planen und Bauen im Bestand", das eine stufenweise Zertifizierung vorsieht, wird folgende Zielgruppe angesprochen:

  • Architekten und Ingenieure der Fachrichtungen Architektur, Innenarchitektur, Städtebau sowie Landschaftsplanung,
  • Bauingenieure und
  • An der Planung und am Bau beteiligte Fachingenieure aus den Bereichen Vermessungswesen, Gebäudetechnik, Bauphysik, Bauchemie und Bautechnik.

Der Fortbildungsansatz besteht zum einen aus transnationalen Modulen zu länderübergreifend gültigen Inhalten und zum anderen aus länderspezifischen Modulen, die spezielle nationale Gesichtspunkte behandeln.

Darüber hinaus wird ein transnationales Erfahrungsaustauschprogramm konzipiert. Dieses Programm wird zusammen mit den länderspezifischen Modulen der Projektpartnern in Budapest, Bratislava, Prag, und Warschau getestet und durchgeführt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben die Gelegenheit im Rahmen der Qualifizierung an einem oder mehreren Erfahrungsaustausch-Programmen teilzunehmen.

Abgerundet wird das Projekt durch den Aufbau eines internationalen Expertenpools. Ziel dieser Projektkomponente ist die Verbesserung des Informationstransfers im Bereich Panen und Bauen in Europa sowie die Erleichterung der Kontaktaufnahme zu und unter den jeweiligen Experten.

aktualisiert: 16.4.2008Impressum